Villeroy & Boch

Museumscafé im Erlebniszentrum

Das Erlebniszentrum im Firmensitz des Keramikherstellers Villeroy & Boch im Saarländischen Mettlach gilt als wichtiges Service- und Zufriedenheits-Tool für Besucher und Kunden. Bewährt hat sich die Integration eines gastronomischen Elementes: Das seit rund einem Jahr installierte Museumscafé/-Restaurant gilt inzwischen als unverzichtbarer Meeting-Point. Obwohl Café-Besucher die kleine ’Hürde’ von 3,- EUR Eintrittsgeld überwinden müssen, da das Kaffeehaus in die Ausstellung und damit in das Keramik-Museum integriert ist, liegen die täglichen Gäste-Zahlen bei knapp 300. Auf 150 qm bietet das Café 70 Plätze. Jedoch ist es nicht allein aufgrund seines Angebotes hausgemachter Kuchen, seiner Mittagsofferten wie Suppen, Salate, Quiches, Sandwiches und seines Veranstaltungsservices so beliebt, sondern auch seine historische Innenarchitektur machen es hochattraktiv. Vom Boden bis zur Decke ist das Museumscafé-Restaurant im Stil des berühmten Dresdner Milchladens gestaltet, den Villeroy 1892 entworfen hat. Diesem Glanzstück des historischen Ladenbaus, bei dem die Wände, Böden, Säulen und die Ladentheke ausschließlich aus dekorierten Fliesen bestehen, wurde das neue Café in vergrößerter Version nachempfunden. www.villeroy-boch.com/de Redaktion food-service Villeroy & Boch, Museumscafé, Keramik-Museum, Museumsgastronomie, Dresdner Milchladen


stats