Spanien

NH Hoteles melden 51 Mio. Euro Gewinn für 2003

Die spanische Gruppe NH Hoteles mit Sitz in Madrid hat im vergangenen Jahr 2003 insgesamt 50,86 Mio. Euro Netto-Gewinn verzeichnet. Mit diesen Mitteln konnte das Unternehmen Schulden aus dem Kauf der Hotelgruppe Astron in 2002 um 28 Prozent von 667 Mio. Euro auf 478 Mio. Euro reduzieren, sowie im Voraus 40 Mio. Euro aus dem Veräußerungsgeschäft abschreiben. Außerdem konnte NH die Kosten pro verfügbares Zimmer um 6,1 Prozent reduzieren.

Das Unternehmen erwirtschaftete in 2003 einen Umsatz von 870,5 Mio. Euro (+0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 155,3 Mio. Euro. In Europa verzeichnete NH einen Umsatzzuwachs von 0,9 Prozent im Vergleich zu 2002. Das schlechteste Teil-Ergebnis kommt aus Deutschland mit einem Verlust von 12,4 Prozent. Südamerika bescherte dem Unternehmen im vergangenen Jahr positive Zahlen. So wurde für Argentinien ein Umsatzzuwachs von 64 Prozent, für Brasilien + 46 Prozent und für Chile +12,7 Prozent gemeldet. Auch in Mexiko konnte NH mit 0,8 Prozent Umsatzplus leicht zulegen.

stats