Hotelgastronomie

NH startet "Fast Good"

Nach dem erfolgreich getesteten Gastronomie-Konzept "nhube" hat die spanische Hotelgruppe NH Hoteles Ende März ihr erstes Fast Good-Lokal in Madrid an den Start geschickt. Das neue Modell wurde ebenso wie nhube in Zusammenarbeit mit Starkoch Ferran Adrià entwickelt und will eine Alternative bieten zwischen den Angeboten klassischen Fast-Food und Fine Dining. Für ’Fast Good’ hat der Katalane, der als einer der besten Köche weltweit gilt, eine Karte mit Hamburgern, belegten Baguettes bzw. Panini, Salaten und Säften kreiert. Das Besondere ist die Kombination dieser herkömmlichen Fast-Food-Artikel mit Produkten, die sonst eher mit der gehobenen Gastronomie in Verbindung gebracht werden. Der Rindfleisch-Hamburger wird zum Beispiel mit Ruccola und Gorgonzola-Käse zubereitet. Bei den Panini finden sich Variationen aus Schinken, Spargel oder Käse, angereichert mit Salbei, Pinienkernen und kandierten Perlzwiebeln. Salate mit grünen Bohnen und Entenleberpastete oder Lauch und kandiertem Hähnchen finden sich ebenso auf der Karte wie frischgepresster Litschi- oder Himbeer-Saft.

Das erste Fast-Good-Lokal befindet sich mit einem separaten Eingang an der Ecke des NH Eurobuilding in Madrid, einem der bekanntesten Hotels des Unternehmens. Das Ambiente des Restaurants ist ungezwungen, in der Einrichtung dominieren die Farben Apfelgrün bei den Fenstern, Fuchsia als Hintergrund der Theke und ein kräftiges Blau bei den Hänge-Lampen. Der Gastraum ist in drei Zonen eingeteilt, die sich an den verschiedenen Kundenbedürfnissen orientieren. Ein Bereich mit Stehtischen ist für die eiligeren Gäste vorgesehen, in einer weiteren Ecke befinden sich Tische für ein, zwei oder mehrere Personen, die zusammen gestellt werden können. Schließlich wurde ein dritter Bereich auf leicht erhöhtem Level eingerichtet, in dem bequeme Sessel zum längeren Verweilen einladen. Auf mehreren Bildschirmen werden Reise- und Modemagazine ausgestrahlt.

Fast Good ist sieben Tage die Woche von 8 bis 23.30 Uhr geöffnet, der durchschnittliche Preis für ein Menü liegt bei 15 Euro.

NH Hoteles und Ferran Adrià planen, das Konzept sowohl in Spanien als auch im restlichen Europa wie auch auf den südamerikanischen Märkten zu multiplizieren. Damit soll der Bereich der Hotelgastronomie weiter ausgebaut werden, der mit nhube vor gut einem Jahr erfolgreich angelaufen ist. Dieses erste Gastro-Modell der Kette läuft bereits an zwei Standorten; 25 weitere werden derzeit errichtet.

stats