Studentenwerk Halle

Name für neue Vitallinie gesucht

Das Studentenwerk Halle ruft zum Namenswettbewerb für seine neue Vital-Linie auf. Bis zum 19. November 2010 können Studierende Vorschläge einbringen. Das neue Angebot soll Anfang 2011 eingeführt werden. 


Eine Arbeitsgemeinschaft „Produktentwicklung“ der ostdeutschen Studentenwerke hat eine Vital-Linie mit 25 Komplettgerichten entwickelt, die bestimmten Standards für eine gesunde Ernährung entsprechen und bald in allen ostdeutschen Mensen angeboten werden sollen. Die Gerichte dieser Vital-Linie zeichnen sich insbesondere durch vitamin-, ballaststoff- und nährstoffreiche Komponenten wie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte, saisonale Produkte, Fisch aus nachhaltiger Fischerei, hochwertige Öle und die Verwendung von Jodsalz aus.

 

Angeboten wird die Vital-Linie im Studentenwerk Halle ab Jahresbeginn 2011. Es fehlt nur noch ein wohlklingender, origineller, einprägsamer, möglichst nur aus einem Wort bestehender Name, mit dem sich idealerweise alle ostdeutschen Studentenwerke identifizieren können und der als eigene „Marke“ wahrgenommen wird.

An dem Namenswettbewerb können sich alle Studierenden der vom Studentenwerk Halle betreuten Hochschulen beteiligen. Für den Einsatz locken Geldpreise in Höhe von 100, 75 und 50 Euro für die drei Erstplatzieren. Darüber hinaus sind Sachpreise zu gewinnen. Aus den Vorschlägen aus allen ostdeutschen Studentenwerken wird ein Gesamtsieger gekürt, der mit einem nagelneuen Laptop belohnt wird. Vorschläge können über die Website www.studentenwerk-halle.de eingereicht werden.


 



stats