Bio-Infomarkt

Natur pur statt Genfood auf dem Teller?

Seit dem 18. April 2004 gelten in der gesamten Europäischen Union die neuen Vorschriften zur Gentechnik-Kennzeichnung. Auch Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung müssen gentechnisch veränderte Lebensmittel auf der Speisenkarte kennzeichnen. Doch was bedeutet das für die Küchenpraxis? Der Bio-Infomarkt am Dienstag, den 22. Juni 2004 im ZDF Casino in Mainz beleuchtet Hintergründe der aktuellen Genfood-Diskussion und stellt mit dem Einsatz von Bio-Produkten eine gute Alternative vor. Aus aktuellem Anlass steht außerdem das Thema „Bio mit Zertifikat“ auf dem Programm. Vertreter der Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und interessiertes Fachpublikum sind herzlich eingeladen. Der Bio-Infomarkt beginnt um 14.00 Uhr und ist Teil der bundesweiten Kampagne Natur auf dem Teller, die vom ÖGS im Auftrag der CMA koordiniert und umgesetzt wird. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Infos und Anmeldung unter www.oegs.de oder unter der Telefonnummer 069-977 819-14.

stats