Studentenwerk Oldenburg

Neue Angebote zur Standortstärkung

Das Studentenwerk Oldenburg kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007/08 zurückblicken, in dem sich einmal die Herausforderung durch sinkende Studierendenzahlen gezeigt hat. Das gab das Studentenwerk jetzt zur Veröffentlichung seines aktuellen Geschäftsberichtes bekannt. Dem Rückgang an Studierenden in Oldenburg möchte sich das Studentenwerk auch zukünftig aktiv stellen und neue und erweiterte Angebote, zum Beispiel währende der Beratung und Kinderbetreuung, initiieren. Diese sollen vor allem die Attraktivität des Hochschulstandortes steigern und das Studentenwerk als wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Region bestätigen. „In den Mensen zeigen sich die geringeren Studierendzahlen nicht nur in einer verminderten Anzahl von Essensteilnehmern“, erklärt Geschäftsführer Gerhard Kiehm, „sondern auch die Bedürfnisse der Gäste verändern sich.“ Aufgrund der engen Stundenpläne bliebe vielen Studenten nicht mehr viel Zeit für ein großes Mittagessen. Die Nachfrage nach mehreren kleinen Mahlzeiten sei in diesem Zusammenhang gestiegen. „Darauf haben wir mit Veränderungen im Angebot und in den Produktionsabläufen, aber auch bei den Öffnungszeiten reagiert“, so Kiehm. Redaktion gv-praxis Oldenburg, Studentenwerk, Mensa, Hochschulgastronomie, Geschäftsbericht, Studenten, Leistungspaket


stats