‘phaeno‘ Wolfsburg

Neue Gastro-Adresse auf drei Ebenen

Am 25. November 2005 eröffnet, ist das von der Stararchitektin Zaha Hadid entworfene Wolfsburger Science Center namens 'phaeno' ein echter architektonischer Eyecatcher.



Das vor dem Wolfsburger Bahnhof angesiedelte, futuristisch anmutende Bauwerk hat aber auch jede Menge Innenleben zu bieten. Zu dem zählen zwei Restaurants und eine Kaffeebar, ausgestattet mit Rampen, Schrägen, Keilen und fulminanten Fensterausblicken. Über drei Etagen richtet sich das F&B-Angebot auf unterschiedliche Bedürfnisse aus - ob schneller Snack für den Besucher der ‘Experimentierlandschaft‘ oder gediegenes Business-Abendessen: Neben dem großflächig verglasten ‘Restaurant da Vinci‘ (50 Plätze, tgl. 11-24 Uhr) gibt es das Selbstbedienungs-Restaurant ‘Cantina italiana‘ (140 Plätze, tgl. 8-24 Uhr) auf der Hauptebene sowie die ‘Coffee Bar‘ in der ‘Cone Hall‘ für Kaffeespezialitäten & Snacks (tgl. 9-18 Uhr). Darüber hinaus bietet der Veranstaltungsbereich ‘Banquet Sirius‘ Raum für Events jeglicher Art, bei denen die Experimentierstationen ins Event integriert werden können.



Die Veranstaltungsflächen im Gebäude eignen sich für Gruppen mit bis zu 1.000 Personen. Ebenso können die gastronomischen Räumlichkeiten für Events mit bis zu 320 Personen gebucht werden.

Das Catering übernimmt die phaeno-Gastronomie, die Gaetano Sardina (‘Piccolo Mondo‘, Berlin), Vincenzo Cavarretta (‘Trattoria Incontri‘, Wolfsburg) und Antonino Le Coco (Sommelier) gemeinsam als Pächter betreiben. Fünf Köche werden einen Mix aus italienischer und internationaler Küche zubereiten, asiatische Spezialitätenwochen und besondere Gerichte aus den Regionen Italiens sollen die breitgefächerte Angebotspalette abrunden. (Öffnungszeiten phaeno Di-So jeweils 10-18 Uhr).

www.phaeno.de
stats