Radisson SAS Hotel Berlin

Neue Konferenzräume eingeweiht

Mit zwei neuen beiden Veranstaltungsräumen präsentiert sich das Radisson SAS Hotel Berlin nun mit insgesamt sieben zur Verfügung stehenden Tagungsräumen. Das Besonder an den beiden Neuzugängen: "Aquamarin" und „Topas" werden aufgrund ihrer jeweils über zehn Meter langen ebenerdigen Fensterfront von Tageslicht durchflutet und beide bieten einen Blick in Richtung Spree auf den Berliner Dom sowie die Museumsinsel. Frische Farben beleben die Atmosphäre zusätzlich. Hoteldirektor Werner Knechtli ist überzeugt: „Wir können nun gleich mit zwei Locations dem vielfachen Wunsch nach Tageslicht entsprechen und übertreffen die Erwartungen unserer Gäste sogar noch - mit dem fabelhaften Ausblick, der nicht nur in Berlin seinesgleichen sucht." Der blautürkise Raum „Aquamarin" ist 100 Quadratmeter groß und verfügt über eine Kapazität von 24 Personen in U-Form über 60 Personen in Bankettbestuhlung, zum Beispiel für ein festliches Dinner, bis zu maximal 80 Personen in Theaterbestuhlung. Der grüntürkise „Topas" bietet als Boardroom - mit einem fest eingebauten ovalen Konferenztisch aus amerikanischem Kirschbaum - Platz für bis zu 20 Personen. Beide Veranstaltungsräume fügen sich in das lichtdurchflutete 65,5 Meter lange Konferenz-Foyer ein. Insgesamt verfügt das Radisson SAS Hotel Berlin nun über sieben klimatisierte und teilweise kombinierbare Tagungs- und Event-Räumlichkeiten mit einer Gesamtkapazität für rund 1.200 Personen (Stehempfang) auf 1.340 Quadratmetern.



stats