Deutsche Bahn

Neue Weinkarte ab 1. Mai

Weingenuss mit jedem Zug: Ab 1. Mai präsentiert die Deutsche Bahn ihre neue Weinkarte in den Fernverkehrszügen mit Spitzenweinen aus dem In- und Ausland. Die Karte entstand in Kooperation mit der Sansibar (Sylt), die die Deutsche Bahn seit über vier Jahren bei der Auswahl berät. „Gerade deutscher Wein und Sekt überzeugt durch hervorragende Qualität und ist beliebter denn je. Bewusst haben wir unser Angebot darauf ausgerichtet. Wein- und Sektliebhaber werden auf ihre Kosten kommen“, erklärt Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG. „Besonders freuen wir uns, mit dem 2005er Cuvée Gaudenz von Knipser einen Rotwein vom Winzer des Jahres 2009 (WeinGuide Gault Millau) anzubieten.“ Auf der Karte finden sich deutsche Spitzenweine beispielsweise der Weingüter Meyer-Näkel (Ahr, Winzer des Jahres 2004), Knipser (Pfalz) und von Peter Jakob Kühn (Rheingau, biodynamischer Betrieb). Darüber hinaus werden auch ausgewählte Weine aus dem Ausland sowie Sekt der Häuser Menger-Krug und Rotkäppchen-Mumm angeboten. Seitdem die Sansibar die Deutsche Bahn in Weinfragen berät, konnte der Wein-Umsatz in den knapp 400 ICE und IC-Zügen kontinuierlich gesteigert werden - im zurückliegenden Geschäftsjahr erneut um 5 %. www.bahn.de Redaktion food-service Robert Etmans, Knipser, Sansibar


stats