Hospitalgesellschaft Jade-Weser

Neue Zentralküche am Start

Pünktlich zum Nikolaus-Tag werden in der kommenden Woche die ersten Essen in der neuen Zentralküche der Hospitalgesellschaft Jade-Weser zubereitet. Die ersten Abnehmer sind das Sankt-Johannes-Hospital in Varel und das angrenzende Altenheim.
Vor Weihnachten noch werden laut Meldung des Online-Dienstes der Nordwest Zeitung auch die Patienten und Mitarbeiter des Wilhelmshavener Sankt-Willehad-Hospital und des St. Bernhard-Hospitals Brake von der neuen Zentralküche aus verpflegt. Die Hospitalgesellschaft Jade-Weser hat insgesamt 9,9 Mio. Euro in die neue Zentralküche im Gewerbegebiet Winkelsheide an der Autobahn 29 investiert. Darin enthalten sind die die Kosten für die Umbaumaßnahmen der alten Küchen in den drei Krankenhäusern zur Patientenaufnahme, onkologischen und chirurgischen Praxis.

In der neuen Zentralküche werden künftig bis zu 5.000 Mahlzeiten - davon 3.500 Mittagessen - im Cook & Chill-Verfahren produziert. Sie wird von der Jade-Weser Catering GmbH, eine Tochter der Hospitalgesellschaft betrieben und ist darauf ausgelegt, neben den gesellschaftseigenen Kliniken weitere Alten- und Pflegeheime, Betriebskantinen und Schulen zu beliefern.

Die Leitung der Großküche in Varel übernimmt Heinz Witt. Der bisherige Küchenchef des Sankt-Johannes-Hospitals ist dann für 54 Teil- und Vollzeitmitarbeiter tätig. In den drei Krankenhaus-Küchen waren Anfang des Jahres noch 90 Mitarbeiter beschäftigt. 

www.hgjw.de
   


stats