Frankfurt/M.

Neue gastronomische Versorgung auf Einkaufsmeile Zeil

Zur dringend fälligen Aufhübschung der größten Einkaufsstraße Frankfurts gehört auch ihre gastronomische 'Aufforstung'. Drei nigelnagelneue Pavillons, die an quadratische Bauhauswunder erinnern, ersetzen künftig die einstigen Fressbüdchen. Sie mussten im Zuge der Schönheits-OP ebenso weichen wie das unsehnlich gewordene Betonpflaster.
 

In rund 8 Wochen soll der erste Pavillon bezugsfertig sein. Pächter der Location auf Höhe des neuen Einkaufszentrums MyZeil ist das Gastronomen-Duo Sadi Sanlav und Mo Rahimi (Oma Rink's Sterntaler, Harvey's). Mit dem Konzeptnamen 'Weidenhof anno MMIX' will man auf eines der ältesten Gasthäuser Frankfurts rekurrieren - und sagt damit auch die Küchenrichtung an: vor allem lokale Spezialitäten umarmt von modernen Cross-Over-Offerten. Passend dazu soll sich die 150 qm große Herberge mit viel Holz und Leder kleiden. Drinnen sind 80 Sitzplätze geplant, außen 60.
 
Die anvisierte Öffnungszeit von 10 bis 22 Uhr soll auch für den Pavillon im östlichen Zeilabschnitt gelten. Dort will das Betreibergespann Micky Rosen, Lior Ehrlich und Alex Urseanu (u.a. Bar 54, Gerbermühle, Bristol) eine Formel installieren, die sich der fusion kitchen verschreibt. Eröffnung sei spätestens im Frühjahr 2010. Eigentümerin der beiden Flachdachkonstrukte ist die Frankfurter Aufbau AG. Fast 5 Mio. EUR hat sie in die Hand genommen, um die Bauten zu realisieren.
 
Der dritte Pavillon entsteht nahe des Brockhausbrunnens und wird durch die Gesellschaft der Anleger finanziert. Mit 100 qm etwas kleiner als ihre beiden Geschwister, ist die Pächterfrage für das Café-Bar-Konzept allerdings noch nicht geklärt.


stats