Stw. Hamburg

Neuer Café-Shop greift Trends auf

Das Hamburger Studierendenwerk hat den Café-Shop Alexanderstraße eröffnet. Dieser bietet ein Ambiente mit Lounge-Charakter. Bereits ab 7.45 Uhr können die Studierenden Kaffe oder Tee genießen und aus einem Café-Shop-Sortiment mit Bagels, Muffins und vielen weiteren Frühstückklassikern auswählen. Mittags gibt es warme Snacks, Fingerfood sowie Salate.

Das Essen richtet sich vor allem an die weibliche Zielgruppe: Der Anteil an Frauen, die in dem ehemaligen Philipsgebäude studieren, liegt bei 65 Prozent. Deshalb gibt es laut Michael Gradtke, Abteilungsleiter Hochschulgastronomie des Studentenwerks, viel Leichtes und Frisches zu essen. Da der Trend zudem in Richtung „To go“ geht, bietet das fünfköpfige Team unter der Leitung von Astrid Dehner Salate, Joghurts und Obstsalate so verpackt an, dass die Studierenden auch unterwegs einen gesunden Snack zu sich nehmen können. Gradtke sieht das Café-Shop-Konzept erfolgversprechend: Das Studierendenwerk Hamburg betreibt aktuell 14 Café-Shops und 13 Mensen.

Rund 500 Gäste pro Tag erwartet der stellvertretende Abteilungsleiter Hochschulgastronomie und zugleich Projektleiter des Café-Shops Alexanderstraße André Schütte während des Semesters. Montag bis Donnerstag können die Studierenden bis 18.00 Uhr und Freitag bis 16.00 Uhr das Speisen- und Getränkeangebot nutzen. „Wie die Öffnungszeiten in den Semesterferien sein werden, können wir derzeit noch nicht sagen“, erklärt Schütte. Für den Frühling und Sommer ist bereits eine Terrasse mit 40 Plätzen vor dem Café-Shop geplant.

http://www.studierendenwerk-hamburg.de/

ir/Redaktion - gv-praxis


stats