Schmidts

Neuer Hot Spot in Heidelberg

Die Heidelberger Altstadt hat ein neues gastronomisches Highlight: Im ehemaligen Cafe Wachter und dem späteren Le Palme, direkt an der Heiliggeistkirche gelegen, ist nun das Schmidts zu Hause. Die Formel, die sich bereits in Wiesloch als Schmidts Schlachthof bewährt hat, präsentiert sich als stylisher Hybrid mit Restaurant-, Lounge- und Bar-Qualitäten.
Rund 500.000 EUR hat Geschäftsführer Swen Schmidt (Esskultur Gastro, Wiesloch) in den Umbau der Küche sowie die Renovierung der Gasträume investiert. Gestalterische Leitlinie ist die Heidelberger Geschichte. Davon zeugen nicht nur die Wandmotive; auch in den Waschräumen laufen lokale Sagen als Endlosschleife.

Insgesamt verteilen sich auf rd. 200 qm 120 Sitzplätze, dazu kommen 40 im Innenhof sowie 50 draußen. 15 Festangestellte, 5 Teilzeitkräfte und 20 Aushilfen kümmern sich und das Wohl der Gäste, die über Monitore das Geschehen in der Küche verfolgen können. Schwerpunkt der Karte - geöffnet ist von morgens 9 bis nachts um 3 h - sind regionale und saisonale Spezialitäten. Umsatzplan für das erste Betriebsjahr: rd. 1,5 Mio. EUR.

www.schmidts-heidelberg.de

www.esskultur-gastro.de



stats