Starbucks

Neueröffnung in Dortmund/150. Coffee House

Starbucks Coffee Deutschland eröffnete heute in der Thier-Galerie in Dortmund das 150. unternehmenseigene Coffee House. Für das zehnte Jubiläum im Jahr 2012 sind weitere Coffee Houses, aber auch die Einführung innovativer Produkte sowie die Umsetzung neuer Storekonzepte geplant.

Mit 150 Units ist Deutschland – nach Großbritannien – der größte Markt für Starbucks in Europa und ein wichtiger Standort für künftiges Wachstum. Künftig möchte Starbucks in Deutschland seine Gäste auch durch innovative Verkaufskanäle erreichen: „Unsere neuen Verkaufskonzepte holen unsere Gäste dort ab, wo sie uns erwarten“, sagt Ross Shadix, General Manager von Starbucks Coffee Deutschland.
„Seit Markteintritt im Jahr 2002 konnte Starbucks seine Präsenz in Deutschland stetig ausbauen. Diese Entwicklung wollen wir auch im nächsten Jahr vorantreiben und weitere Meilensteine setzen.“ Für das kommende Fiskaljahr plane das Unternehmen die Eröffnung des ersten Starbucks Drive-Thru-Stores und teste gerade an ausgewählten Standorten den Einsatz von mobilen Verkaufsstationen, so Shadix weiter. „Seit diesem Frühjahr sind außerdem Starbucks Produkte in Supermärkten in ganz Deutschland erhältlich, so dass wir Kaffeeliebhaber auch außerhalb unserer 150 Coffee Houses erreichen können.“
 
In Deutschland setzt Starbucks auf Nachhaltigkeit: Wie alle neueröffneten Starbucks Coffee Houses seit 2011 ist auch der neue Store in Dortmund nach neuen Design- und Umweltkriterien gebaut und für eine LEED Zertifizierung registriert.

LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) wurde vom US Green Building Council entwickelt und steht für ökologisches Bauen, in dessen Rahmen Starbucks umweltfreundliche, Ressourcen-schonende sowie lokale Materialien nutzt und den Energie- und Wasserverbrauch vor Ort reduziert. Charakteristisch für das Design sind warme Farbtöne und Holzdesign.

www.starbucks.de
 


stats