Tchibo

Neues Filialkonzept mit erweitertem Gastrobereich

Tchibo baut seine Filialen um und stärkt im Zuge dessen seine Gastro-Kompetenz. Der Prototyp des neuen Formats eröffnete kürzlich im Hamburger Alstertal Einkaufszentrum. „Wir stellen die dampfende Tasse Kaffee wieder in den Mittelpunkt“, so Wolfgang Merkle, General Manager Retail. Dem F&B-Bereich wird entsprechend mehr Platz eingeräumt. Statt der üblichen Stehtische soll es künftig bequeme Sessel, Bänke und Stühle an kleinen Bistrotischen geben - Lounge-Feeling fortan also auch bei Deutschlands führendem Kaffeeröster. Am Gastrotresen, wo neben den klassischen Kaffeespezialitäten und Saisongetränken bisher vornehmlich süße Kleinigkeiten angeboten wurden, ergänzen in den umgerüsteten Filialen herzhafte Snacks (Sandwiches, Foccaccia, Ciabatta) das Sortiment. Coffeehouse- und Fachhandelsatmosphäre unter einem Dach, so das Credo für die Filial-Metamorphose. Zentrale Voraussetzung: Alle Läden sollen künftig über 100-120 qm Verkaufsfläche verfügen (aktuelle Durchschnittsgröße: 85 qm). Im Klartext bedeutet das, dass rund 100 der über 1.000 bestehenden Filialen zu klein sind für das neue Konzept. Verkaufen oder (insbesondere für kleine Läden in Top-Lagen) eine Sonderlösung finden lautet hier der Auftrag. In knapp 60 Filialen wird demnächst der Mobilfunkbetreiber E-Plus als Nachmieter einziehen. Auch dem Non-Food-Bereich wird mit dem Umbau der Tchibo-Stores mehr Raum gegeben. Der Look: offen & modern. Ein Ausschnitt der verschiedenen Themenwelten wird auf Warenträgern zentral in Szene gesetzt. Erstmals werden auch Umkleidekabinen in die Läden integriert. Insgesamt orientiert sich das Tchibo Produktangebot stärker an der Kernzielgruppe Frauen. Mit einem erweiterten Angebot an Designer-Kleidung und exklusiven Gebrauchsartikeln (Design: Conran) sowie Produkten mit Mehrwert, z.B. Textilien aus nachhaltig angebauter Baumwolle, will man sich stärker vom Wettbewerb abheben. Neben dem Modellbetrieb im Alstertaler Einkaufszentrum wurden bisher 19 weitere Tchibo-Shops umgestellt. Bis Ende 2009 soll das Konzept in 85 % aller Läden umgesetzt werden. Investition: ein hoher zweistelliger Millionen-Betrag. www.tchibo.com


stats