Crosto

Neues Franchise-Konzept

Am 4. April eröffnet in Köln das erste Crosto mit einem neuen Gastronomiekonzept: ohne Service, mit offener Küche und mediterranen Speisen zu jeder Tageszeit von 7 bis 24 Uhr. Ob Frühstück, Lunch, Kaffee und Kuchen, etwa mit hauseigener Pasteleria, Abendessen oder nur auf ein Glas Wein – alle kulinarische Wünsche werden erfüllt, heißt es. Und das in einem südländischen Lifestyle-Ambiente, mit massiven Naturhölzern und warmer Farbgebung. Kambis Gesseljay (Betreiber des Gastronomiekonzepts Cento) hat auch dieses Konzept entwickelt, das jetzt Gastronomieunternehmer Rainer Beck für Köln übernimmt. Moderate Preisgestaltung: Die Preise beginnen bei 2,50 € für Vorspeisen und erreichen ihr Limit bei 8,50 für Hauptgerichte. Kambis Gesseljay möchte mit seinem Franchise-Konzept Unternehmer ansprechen, die über ein fundiertes Branchen-Know-how verfügen. Das Investitionsvolumen liegt zwischen 250.000 € und 350.000 €. Als Jahresumsatz werden 1 Mio. € netto prognostiziert. Im Sommer soll das nächste Crosto in Bochum eröffnen. Franchisenehmer ist hier der Schauspieler Ralf Richter.


stats