MIA 2004, Italien

Neues Messetrio für den Außer-Haus-Verzehr

Die 34. MIA, internationale Lebensmittelmesse für die Gemeinschaftsverpflegung und Großverbraucher wird vom 31. Januar bis 4. Februar 2004 in Rimini, Italien, stattfinden. Das neue Messetrio rund um den Außer-Haus-Verzehr legt dabei einen noch deutlicheren Schwerpunkt auf das Catering. Mit dem Ausstellungsbereich Frigus bietet sie außerdem Italiens wichtigste Messeplattform für tiefgekühlte Lebensmittel und Convenience-Produkte sowohl für den LEH wie auch für Großverbraucher. Die Nachfrage nach TK-Produkten ist laut I.I.A.S. (Istituto Italiano Alimenti Surgelati) 2001 im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent und 2002 um 4,0 Prozent bei sonst gleichbleibender Nachfrageentwicklung des restlichen Lebensmittelmarktes gestiegen. Ein Drittel des Konsums entfällt dabei auf den Bereich Catering/Foodservice. Gewinner unter den TK-Produkten sind vor allem Kartoffelspezialitäten, die nicht zuletzt aufgrund der Neueinführung verschiedener Produkte auf dem italienischen Markt einen Anstieg von 5,3 Prozent verzeichnen. Mit einem Marktvolumen des Außer-Haus-Verzehrs von 52 Milliarden Euro (2002) schätzt der Veranstalter, dass der italienische Markt auch für Unternehmen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich interessante Perspektiven in den Bereichen Convenience und Fingerfood eröffnet. Gleichzeitig zur MIA findet 2004 erstmalig die Pianeta Birra sowie die Mediterranean Seafood Exhibition statt. Hiermit bietet das Messetrio in Rimini einen umfangreichen Branchentreffpunkt in punkto Food, Seafood und Beverage. Besucher und Unternehmen aus Deutschland, Schweiz und Österreich, die weitere Informationen zur MIA erhalten möchten, können sich bei der italienischen Handelskammer für Deutschland melden. Fon: 069/971452-10, Fax: -99 www.itkam.de




stats