DGE

Neues Projekt für Krankenhäuser und Rehakliniken


„Station Ernährung - Vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken" heißt das neuste Projekt der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE). Es verfolgt das Ziel, das Verpflegungsangebot für Patienten in Krankenhäusern und stationären Rehabilitationskliniken zu verbessern.
 
Denn um sich schnell wieder erholen zu können, müssen Patienten ausreichend mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen versorgt sein. Der Verzehr von ausgewogenen und bedarfsgerechten Mahlzeiten kann dieses Ziel unterstützen. Die Ernährungssituation von Patienten in Krankenhäusern weist in der Praxis jedoch Defizite auf: Untersuchungen belegen, dass von ihnen im Durchschnitt jeder Vierte mangelernährt ist. An dieser Stelle setzt das Projekt "Station Ernährung" an. Ziel ist es dabei, eine vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken mit einer hohen Qualität sicherzustellen.
  Arbeitsschwerpunkt ist derzeit mit Hilfe von Expertinnen und Experten aus den Bereichen Krankenhaus, Rehabilitationskliniken, Medizin und Verpflegungsmanagement wissenschaftlich fundierte Qualitätsstandards zu entwickeln. Diese sollen helfen, das Speisenangebot gemäß den D-A-C-H-Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr zu optimieren. Das Standardwerk soll unter anderem praxisnahe Empfehlungen und Umsetzungsbeispiele beinhalten wie beispielsweise Vorschläge zur Speisenplangestaltung.
 
Die Projektmitarbeiterinnen von „Station Ernährung“ stehen ab sofort für Fragen rund um die Verpflegung in Kliniken und Reha-Einrichtungen auf Veranstaltungen, telefonisch und demnächst auch online zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist Ainhoa Kendigel, Tel. 0228/3776-858, E-Mail: kendigel@dge.de.
 
 
Das DGE-Projekt „Station Ernährung" ist Teil des Nationalen Aktionsplans "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" und wird durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gefördert.
  www.dge.de
 
 



stats