Berlin

Neues Restaurant Kopps verbindet deutsche und vegane Küche

In Berlin Mitte eröffnet am 23. September das Restaurant 'Kopps' am Koppenplatz mit dem Anspruch, deutsche und vegane Küche raffiniert miteinander zu verbinden. Auf der Speisekarte stehen dementsprechend Klassiker der gutbürgerlichen Küche wie Gulasch, Rouladen, Weißwurst und Wiener Schnitzel - allesamt ohne tierische Zutaten.
Sogar Rührei ist - neben Kuchen und Desserts - auf der umfangreichen Speisekarte zu finden. Bei den rein pflanzlichen Zutaten legen die Betreiber Jörg Moschinski und Ilhami Terzi vor allem Wert auf Frische und Regionalität. "Viele Menschen lieben Fleischgerichte, würden aber gern auf sie verzichten, da sie aus Tier- und Klimaschutzgründen den Verzehr von Fleisch ablehnen", erklärt Chefkoch Moschinski. "Wir bieten daher pflanzliche Alternativen. Unsere Desserts und Kuchen kommen ganz ohne Ei, Butter oder Sahne aus. Unsere Gerichte werden auch Fleischesser überzeugen." Jeden Tag empfiehlt der Küchenchef ein Gericht mit dazu passendem Wein. 

Nicht nur die Küche, auch das Design im Kopps geht ungewöhnliche Wege. Betritt man den grauen Plattenbau, findet man sich in einem aufwändig designten, lichtdurchfluteten Raum wieder. Blaue Wände und Tom-Dixon-Lampen kontrastieren mit wieder verwerteten als Spiegeln und Holzpaneelen und geben dem Raum Tiefe und Gemütlichkeit. Die Gäste können zwischen einer langen, massiven Holztafel in der Mitte und kleineren Separees und Tischen wählen oder sich im Barbereich niederlassen. 

www.kopps-berlin.de
  

stats