Disneyland Paris

Neues Restaurant zitiert Schloss Neuschwanstein

König Ludwigs Märchenschloss mit gastronomischem Ableger bei Paris: In Disney Village - Entertainment-Quartier von Disneyland Paris - eröffnete die Flo-Gruppe (Brasserien Flo, Bofinger etc., Steakhauskette Hippopotamus, Bistro Romain) im Juni "King Ludwig’s Castle". Inspiriert durch das bayerische Schloß Neuschwanstein - und lizensiert durch Prinz Luitpold von Bayern! - entstand auf 2 Ebenen ein 1.200 qm großes Themenrestaurant mit geräumigem Mezzanin. Der 290-Plätze-Betrieb (+ 50-80 Terrasse) löst ein Musik- und Barkonzept namens Rock‘n Roll America ab - ein bedeutsamer Schritt, betont Francois Dapremont, Generaldirektor Flo Restauration: zurück zu den heimischen Wurzeln, Besinnung auf das "Alte Europa", seine Tradition und Kultur. Bei 3,5 Mio. Euro Investitionen (6 Monate Umbauzeit) ist "King Ludwig’s Castle" auf rd. 5 Mio. Euro Umsatz veranschlagt - inklusive Bar und die Erlöse des integrierten Shops (historisches Spielzeug, Neuschwanstein-Souvenire, Kaltenberg-Bier...). Die Speisekarte, gemeinsam mit Prinz Luitpold entwickelt: ein Dreiklang aus Deutsch/Bayerisch - vieles, wie Würstchen, Brezeln, Senf, original importiert -, Elsass und auf Familien mit Kindern abgestellten Offerten. Auf der Getränkeseite geben deutsche Weine und Bier aus der Brauerei des Prinzen den Ton an. Das Restaurant verbuchte in den ersten Wochen 650 Covers täglich (Ziel: 700) und ein boomendes Bar-Geschäft, der Durchschnittsbon lag mit mehr als 22 Euro über den Erwartungen.


stats