Accor Deutschland

Neuordnung der Verkaufsstruktur

In Bayern fließen die Fäden zusammen: Von Ende März 2002 an wird der Standort München zur zentralen Anlaufstelle in Deutschland für Verkauf und Vertrieb aller Hotelprodukte des französischen Hotelkonzerns Accor. Die Zentralisierung der Aktivitäten resultiert nach Angaben des Unternehmens aus einem veränderten Reiseverhalten der Konsumenten und die Vermischung von Geschäfts- und Freizeitreisen. Das Büro von Accor Leisure & Tourism in Eschborn wird deshalb geschlossen und in das bereits bestehende Verkaufsteam in München integriert. Somit wird der Verkauf der Accor-Hotelbereiche Coralia und Thalassa nun auch von München aus gesteuert. In der französischen Zentrale zeichnet CEO Jean-Robert Reznik für das Freizeitsegment der Accor Gruppe verantwortlich. Accor Leisure & tourism mit den Marken Coralia und Thalassa International betreiben derzeit rund 200 Hotels weltweit.
stats