Frankfurter Buchmesse 2012

Neuseeland kocht

Während der diesjährigen Buchmesse im Oktober präsentieren sich nicht nur die Autoren des Ehrengasts Neuseeland. Auch sechs Spitzenköche legen den langen Weg nach Frankfurt zurück und führen Küche und Weine des pazifischen Inselstaats vor.

Unter dem Titel „New Zealand is Cooking“ geben sich Peter Gordon, Robert Oliver, Al Brown, Graham Brown, Charles Royal und Annabel Langbein die Ehre und bekochen während des diesjährigen Kulinarischen Festivals Besucher der Buchmesse und Frankfurter Bürger. Ihr Können zeigen die neuseeländischen Spitzenköche auf der Gourmet Gallery der Frankfurter Buchmesse sowie im Rahmen von Dinner Events im Restaurant Margarete und der Freitagsküche.

Die neuseeländische Küche zählt zu den Frontrunnern in Sachen Fusion Cooking. Einflüsse der südpazifischen Inseln finden sich ebenso wieder wie die traditionelle Küche mit einheimischen Produkten. Für vier Tage lassen sich die kulinarischen Highlights in Frankfurt probieren – vom Neuseelandhirsch über neuseeländische Clams, Sandmuscheln bis hin zu neuseeländischen Spitzenweinen. Zu den Dinner Events werden zeitgenössische und innovative 3-Gänge-Menüs serviert. Zusätzlich treten die Köche zwischen dem 10. und 12. Oktober täglich im Rahmen der Gourmet Gallery auf der Frankfurter Buchmesse auf.

Tickets für die Dinner Events kosten 48 € zzgl. Weinbegleitung und können ab sofort unter info@kulinarisches-festival.de bestellt werden.

Das Kulinarische Festival Frankfurt als Begleitprogramm der Frankfurter Buchmesse wurde im vergangenen Jahr mit dem Auftritt des Ehrengasts Islands ins Leben gerufen. Die Kulinarik des jeweiligen Gastlandes wird durch Dinnerevents und spezielle Themennächte in Frankfurter Restaurants sowie Kochshows im Rahmen der Gourmet Gallery auf der Buchmesse dem Publikum und der Presse vorgestellt.

http://leonjoskowitz.com/new-zealand-is-cooking/
http://www.facebook.com/KulinarischesFestivalFrankfurt
http://www.kulinarisches-festival.de


Die teilnehmenden Spitzenköche aus Neuseeland

Graham Brown
Innovativ und international anerkannt preist Graham Brown bereits seit 1991 als kulinarischer Botschafter die Vorzüge von Neuseelandhirsch in der ganzen Welt.
Einst war er Chefkoch im preisgekrönten Scarborough Fare in Christchurch. Heute ist er „Herr der Hirsche“. Auf der ganzen Welt gibt Graham Brown Kochkurse, tritt bei internationalen Kochshows oder als Gastkoch auf; zum Beispiel mit dem legendären Charlie Trotter in Chicago. Zuhause in Neuseeland führt er eine angesehene Kochschule, The Cookhouse, nahe Christchurch.

Charles Royal
Der neuseeländische Māaori, dessen vollständiger Name Charles Pipi Tukukino Royal lautet, hat seit seinen Tagen als Koch in der neuseeländischen Armee ein Stück neuseeländischer (Koch-) Geschichte und kulinarischer Identität mitgeschrieben. Die Zutaten kennt man in Europa nicht, sie kommen aus heimischer Flora und Fauna und dem Meer; damit zelebriert er die Kultur seiner Vorfahren. Mittlerweile leitet Royal ein florierendes Unternehmen – neben der Produktion und Vermarktung heimischer Wildkräuter organisiert er kulinarische Ausflüge in Neuseelands Wälder, gibt Kochkurse und ist Autor (Cooking with Charles Royal). Heute sind horopito (Pfefferblatt), pikopiko (essbarer Farn) and kawakawa (Wildbasilikum) aus den Menüs neuseeländischer Top-Restaurants nicht mehr wegzudenken.

Al Brown
Der Spitzenkoch Al Brown ist vielseitig: Neben eigenen TV-Shows führt der Autor erfolgreicher Kochbücher die Restaurants Logan Brown in Wellington und seit 2011 das Depot in Auckland. Wie die Titel seiner Bücher und TV-Shows anklingen lassen – Get Fresh with Al Brown, Coasters oder Hunger for the Wild, setzt er auf lokale und saisonale Zutaten und deren unkomplizierte Zubereitung. Als typischer Neuseeländer ist sein Motto: Sharing the catch – am Ende des Tages den Fang mit Freunden teilen, Geschichten erzählen und dabei einfach Spaß haben.

Robert Oliver
Aufgewachsen auf Samoa im Südpazifik, arbeitet Robert Oliver seit 25 Jahren als Spitzenkoch unter anderem auf Fidschi, in New York, Miami, Sydney Las Vegas oder Barbados. Er hat preisgekrönte Konzept-Restaurants wie das The Green Table in New York entwickelt und veröffentlichte zusammen mit Tracy Berno das innovative Kochbuch „Me’a Kai: The Food and Flavours of the South Pacific“. Dieses Buch wurde 2011 in Paris mit dem „Gourmand World Cookbook Award: Best Cookbook in the World“ augezeichnet. Oliver ist derzeit als kulinarischer Botschafter für New Zealand Trade and Enterprise in China tätig.

Peter Gordon
Er hat die Fusion-Küche quasi erfunden. Der international renommierte Peter Gordon ist Autor von mittlerweile sechs Kochbüchern, leitet mehrere Spitzenrestaurants in Auckland und London und tritt regelmäßig im britischen Fernsehen neben Größen wie Nigel Slater und Jamie Oliver auf. Auf vielen Reisen durch die ganze Welt entdeckt er bis heute Neues für sein Fusion-Konzept. Peter Gordon berät neben vielen Unternehmen auch die neuseeländische Fluggesellschaft Air New Zealand in der Kreation von Menüs.

Annabel Langbein
Annabel Langbein ist die erfolgreichste Kochbuch-Autorin Neuseelands und international bekannt durch ihre in 79 Ländern ausgestrahlte Fernsehserie The Free Range Cook. In den vergangenen 15 Jahren hat Annabel Langbein 17 Kochbücher mit weltweit über 2 Millionen verkauften Exemplaren veröffentlicht und eine Vielzahl internationaler Auszeichnungen erhalten.

stats