Hamburg

Offizielle Chilli Club-Eröffnung am 14. Juli

Am Sandtorkai 54 in der HafenCity Hamburg wird am 14. Juli der erste Chilli Club in Deutschland offiziell an den Start gehen. Das Bar-Restaurant mit dem Untertitel ‚Asian Brasserie’ bietet mittags bis nachts leichte, gesunde asiatische Wokküche und Entertainment.



Das ursprünglich von Gastronom Kasper Stuart aus Antwerpen stammende Konzept soll in Deutschland in die Multiplikation gehen – im Betreiber-Boot: Stuart mit der Firma Taste für das Foodkonzept, die Hamburger Gastro Consulting für das operative Geschäft und die Brauerei Beck’s aus Bremen als Finanzpartner, Rechtsberater und Bierlieferant. Der Pionierbetrieb an den Magellanterrassen mit ca. 120 Innen- und 120 Außenplätzen, Flaggschiff der künftigen deutschen Chilli Club Flotte, wurde von dem jungen Amsterdamer Architektenbüro Concrete (u.a. Supperclub, Restaurant Nomads) entwickelt.



Im Chilli Club ist der Name gleich zweifach Programm: die rote Chilischote steht für asiatische Küche – man darf aber auch an chillige Atmosphäre denken, denn natürlich verfügt der Club über Loungezonen. Lounge- und Clubmusik mit DJ’s gibt es von donnerstags bis samstags. In der Küche am Werk: Helmut Geist (Ex-Ventana, -Rive, -Bereuther). Asiatische Tapas und eine Vielzahl asiatischer Gerichte à la Dim-sum ‚Royal Selection’ mit Shrimp Shoa Mai Snape Flower, Hakao Shrimp und Deli Vegetable oder Entrecote am Zitronengrasspieß auf gedämpftem Pak-Choi und Süßkartoffelchilipüree (Preisband für Hauptgerichte 8-13 EUR) werden frisch und ohne Geschmacksverstärker zubereitet.



Chilli Club will je nach Zeit, Anlass und Stimmung das passende Angebot und Ambiente bieten – vom schnellen Business Lunch über Sushi zwischendurch bis zum ausgedehnten Dinner.

www.chilliclub.de

www.becks.de

www.gastroconsulting.de

www.taste.nu
stats