München

Offizielles Oktoberfestplakat 2009 gekürt

Die Stadt München hat das neue offizielle Oktoberfest-Plakat der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Erstmals in der Geschichte des Oktoberfests ist das Motiv rein typografisch - besteht also nur aus Schrift. Bei der Präsentation wurde besonders betont, dass auch in diesem Jahr wieder junge Künstler überzeugen konnten und das Siegermotiv von zwei Schülerinnen der städtischen Berufsfachschule für Kommunikationsdesign stammt. Janine Aigner und Nathalie Fumelli gestalteten eine ’Schrift-Brezel’, die auch als lachendes Gesicht oder Achterbahn interpretiert werden könne, so Weishäupl. Das Motiv wird auch in diesem Jahr wieder die offiziellen Werbemittel der Stadt und die vielen offiziellen Souvenirs zieren. Die Jury hat sich in diesem Jahr auf zwei Preisträger geeinigt und keinen dritten Platz vergeben. Auch den zweiten Platz belegte der Entwurf einer Nachwuchskünstlerin. Christina Busch ist ebenfalls Schülerin der Städtische Berufsfachschule für Kommunikationsdesign. Die Stadt München zeigte sich erfreut über die rege Beteiligung junger Kreativer und über die interessanten Einsendungen. Die Jury bestand in diesem Jahr wieder aus zehn Preisrichtern aus Politik, Industrie und Werbung, die die beiden Sieger aus 19 Einsendungen ermittelten. www.oktoberfest.de Redaktion food-service Oktoberfest, München, Plakat, Gabriele Weishäupl, Berufsfachschule für Kommunikationsdesign


stats