Köln

Ohne Zuschüsse keine Bewerber

Auch eine zweite Ausschreibung für die Bewirtschaftung der geplanten Kölner Rathaus-Kantine brachte für die Verantwortlichen nur eine Erkenntis: Ohne Subventionen aus dem Stadtsäckel lässt sie sich nicht betreiben. Der einzig verbliebene Interessent verlangt aber rund 80.000 Euro an Zuschüssen und weitere Bewirtungsrechte für Veranstaltungen. Die Stadt denkt deshalb zumindest darüber nach, den jährlichen Zuschuss wenigstens auf fünf Jahre zu begrenzen und ihn danach um jährlich zwanzig Prozent zurückzufahren.
stats