Bio-Erlebnistage

Oktober-Events in Magdeburg und Hamburg

´Arena der Sinne‘, so lautet die Devise der Bio-Erlebnistage, mit denen das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Herbst bei Verbrauchern in diversen deutschen Städten pro Bio wirbt. Ein Event, "um zu zeigen, dass Bio Sinnenfreuden, Genuss und Wohlbefinden bedeutet", erklärte Verbraucherministerin Renate Künast beim Start der diesjährigen Bio-Erlebnistage im September in Frankfurt am Main. Bio-Produkte zum Sehen, Riechen, Schmecken und Fühlen: Highlights im Programm des wandernden Events sind z.B.
  • Erlebnis-Markt BioLustgarten - Bioprodukte regionaler Direktvermarkter und handwerklicher Verarbeitungsbetriebe
  • Bistro Agraria - Bio-Feinschmeckerei, Erlebnisgastronomie und Schaukochen
  • Öko-Campus - Hintergründe zum ökologischen Landbau und zur Lebensmittelherstellung. Mit Ausstellungen, Sinnesparcours und Bio-Quiz
  • BioOase - Wohlfühl-Landschaft mit Naturkosmetik zum Testen, Schminkaktonen, Massagen etc.
  • ÖkoAbenteuerland - Streichelzoo, Kinderzirkus, Wettbewerbe - FUNtasia Fantasie-Show mit Musik, Tanz, Multimedia
Nach Frankfurt, Potsdam und Dresden sind Magdeburg (4.10.) sowie Hamburg (11.10) Schauplätze der nächsten Bio-Erlebnistage. Das Projekt ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau, initiiert vom Bundesverbraucherministerium. Das Programm informiert neben Landwirten, Verarbeitern und Händlern insbesondere die Verbraucher über den ökologischen Landbau. Im Jahr 2002 hatte der ökologische Landbau in Deutschland trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds mit 10 % plus ein hohes Wachstum zu verzeichnen. Die Zahl der ökologisch wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betriebe wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 %. Weitere Infos unter www.oekolandbau.de



stats