McDonald's

Olympisches Sponsoring bis 2012

Die McDonald's Corp. hat einen langfristigen Sponsoring-Vertrag für die Olympischen Spiele unterzeichnet. Er reicht bis ins Jahr 2012 und umfasst die Winterspiele in Turin im Jahr 2006, die Olympischen Spiele 2008 in Peking, die Winterspiele 2010 im kanadischen Vancouver sowie die Spiele im Jahr 2012, für die noch kein Austragungsort feststeht. Zuerst allerdings geht es los mit den Olympischen Spielen 2004 in Athen. Die Restaurant-Marke ist seit langem Sponsor dieses Mega-Ereignisses der Sportwelt. Sie tritt als offizielles Restaurant der Spiele an und darf mit den olympischen Ringen werben.

Die Partnerschaft zwischen McDonald's und der olympischen Bewegung wurzelt im Jahr 1968, als die US-Athleten in Grenoble (Frankreich) ihre Big Macs per Luftfracht bekamen. 2000 gilt, wie in diversen Vorjahren, dass die Crew in Athen sich aus den insgesamt 1,3 Millionen Mitarbeitern der globalen Marke zusammensetzt. Es gibt intern ein Ausscheidungsverfahren, in Athen sollen die Besten der Besten am Grill und hinter dem Counter stehen.

McDonald's wird drei Olympia-Restaurants bauen und erwartetet im August/September dort über 300.000 Athleten, Betreuer, Offizielle und Besucher.

Das Besondere am Angebot: ein Sandwich namens Creek Mac (2 Fleisch-Patties in einem Pita-Brot mit Joghurt-Sauce, Tomatenscheiben, Eisbergsalat und Zwiebeln). McDonald's führt dieses Produkt seit November 2001 im griechischen Markt sowie in diversen anderen europäischen Regionen.

www.mcdonalds.com

stats