Halbjahresumfrage

Optimisten auf dem Vormarsch

Fast 70 Prozent der Profis beurteilen die aktuelle Situation in der Gemeinschaftsgastronomie als gut bis sehr gut. Das geht aus der Halbjahresumfrage der gv-praxis hervor.

Im Vorjahr war der Optimismus mit knapp 53 Prozent deutlich weniger ausgeprägt. Das aktuelle Ergebnis beruht auf der Auswertung von gut 70 Antworten einer nicht repräsentativen Online-Befragung im Juni 2010. Auch der Blick auf die zuweite Jahreshälfte fällt danach zuversichtlich aus: Knapp 59 Prozent gehen bis Dezember 2010 von einer guten bis sehr guten Umsatzentwicklung aus.
Während im 1. Halbjahr 2010 knapp 27 Prozent der Befragten ihre Abgabepreise erhöht haben, gingen fast in gleicher Größenordnung die Zuschüsse zurück. Bei immerhin gut 23 Prozent der Befragten haben sich dagegen die Zuschüsse erhöht. Im Vorjahr hatten davon lediglich 5,8 Prozent berichtet.

Trotz aller Zuversicht hat der Kostendruck kaum nachgelassen. Mehr als die Hälfte der Befragten berichten vor allem von steigenden Personalkosten. In diesem Zusammenhang wird auch wieder häufiger der Ausbau des Mitarbeiterstamms in Erwägung gezogen.

Mehr dazu lesen Sie in der gv-praxis 7-8/2010, die am 2. August erscheint.

stats