Arkona Hotel AG

Optimistischer Ausblick

Die Arkona Hotel AG, Rostock, konnte im Geschäftsjahr 2002 ein Umsatzplus von fünf Prozent auf über 45 Mio. Euro erwirtschaften. Gleichzeitig stieg der Ebitda der Hotels um 19 Prozent auf über zehn Mio. Euro. Als Ursache für die positive Geschäftsentwicklung gibt das Unternehmen die gesteigerte Gesamtauslastung der Häuser bei einem gestiegenen Umsatz pro Zimmer an. Für das laufende Jahr rechnet die Arkona Hotel AG mit einem Umsatzzuwachs von über zehn Prozent. "Die Arkona Hotel AG hat gut positionierte Häuser und Kraft für Investitionen", erklärte Aufsichtsratsvorsitzender Horts Rahe, "wir werden die Erfolgsfaktoren stärken und diese für den weiteren Ausbau der Hotelgruppe nutzen." Deshalb wurde unter anderem Ende vergangenen Jahres das Barkapital auf 25 Mio. Euro erhöht. Die Arkona Hotel AG, eine 100prozentige Tochter der Deutschen Seereederei GmbH (DSR), Rostock, betreibt derzeit neun Hotels in Deutschaland und der Schweiz. 2005 hat das Unternehmen die Wiedereröffnung des ehemaligen Kurhotels in Travemünde als Arkona Spa Resort geplant.



stats