München

P1 hat seine Terrassen-Saison eröffnet

In diesem Jahr hat die Münchener Clubinstitution P1 das außergewöhnliche Vergnügen, seine Outdoor-Lounge unter der monumentalen Säulenkulisse des Haus der Kunst arrangieren zu dürfen. Die offizielle Eröffnung der 400 qm großen Terrasse wurde am 12. Mai gebührend gefeiert.

Damit hat man sich eine der traditionsreichsten und beeindruckendsten Aussichtsplattformen der Stadt ausgeguckt – mit direktem Blick auf die grüne Lunge Münchens, den Englischen Garten. In Fußnähe: die Surfer des Eisbachs, das Japanische Teehaus, der Hofgarten und das Nationalmuseum. „Mit einer bequemen Sofalandschaft, Sitz- und Liegenischen, mehreren Freiluftbars, Walking Acts und einem Open-Air-DJ sorgen wir allabendlich mitten in München für Urlaub vom Alltag“, verspricht P1-Geschäftsführer Radoslav Pavlov.
Atmosphärisch in Szene gesetzt wird die Lounge von modularen Lichtinstallationen und Videoprojektionen. Die Artisten des P1-Diskotheaters sorgen mit Impro-, Tanzeinlagen und anderen Performances für eine ganz eigene Form subtiler Animation. Selbstverständlich darf und soll auch getanzt werden.

Zur Fußball WM verwandelt sich dann die Terrasse in Kooperation mit Edition Sportiva und mit Hilfe von Großbildleinwänden zu einer der besten Public-Viewing-Locations der Stadt. Und danach? P1-Chef Franz Rauch: „Mit der Terrasseneröffnung hat der Countdown für die letzten 100 Tage des Ausweichquartiers im Haus der Kunst begonnen. Der temporäre P1 Club im Theatersaal wird voraussichtlich Ende August geschlossen. Allerdings hoffen wir darauf, diese Ausnahmelocation eventuell auch noch für die legendären P1 Wiesnpartys nutzen zu dürfen.“

www.p1-club.de


stats