Dolce International

Parkhotel in Bad Nauheim übernommen

Das ehemalige Best Western Parkhotel in Bad Nauheim hat einen neuen Eigentümer und Betreiber. Für rund 7,5 Mio. Euro hat die US-amerikanische Betreibergesellschaft von Konferenz- und Ausbildungszentren, Dolce International mit Sitz in Montvale/New Jersey und Paris, das Haus von der Hessischen Landesregierung erworben. Investmentpartner sind die US-amerikanischen Investmentunternehmen Soros Real Estate Investors (SREI) und AEW Partners II. Dolce betreibt das ehemalige Parkhotel seit dem 15. Mai 2002 als Dolce Am Kurpark. Damit ist das Unternehmen erstmals in Deutschland mit einem Konferenzzentrum- und hotel vertreten. "Wir haben seit Jahren nach einer passenden Destination in Deutschland gesucht und sind froh, diesen Standort nahe Frankfurt gefunden zu haben", erklärt Dolce-Chairman und CEO Andrew Dolce anlässlich einer Pressekonferenz in Bad Nauheim. Zum Deal des Unternehmens gehören neben dem Vier-Sterne-Hotel das Kurhaus und das Kurtheater Bad Nauheim, einem Jugendstilbau mit insgesamt 786 Sitzplätzen. Alle 160 Zimmer und die 22 Tagungsräume für bis zu 2.500 Gäste sollen in zwei Renovierungsphasen bis 2003 für etwa sieben Mio. Euro renoviert werden. "Zudem wollen wir den Wellness-Bereich mit Sauna, Whirlpool und Fitnessraum erweitern", so Lex Nijenhuis, General Manager des Dolce Am Kurpark. Darüber hinaus stehen den Gästen das à la carte Restaurant Kurhaus mit 60 Sitzplätzen und eine Gartenterrasse zur Verfügung. Für die Zukunft des Hotels hat sich der neue Betreiber ehrgeizige Ziele gesetzt. Die durchschnittliche Belegungsrate soll von derzeit 47 Prozent auf 65 Prozent ausgebaut werden. Beim Umsatz plant Dolce, eine Steigerung von 20 bis 25 Prozent zu erzielen. "Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Parkhotel rund sechs Millionen Euro, ohne das ein aktiver Verkauf und Marketing betrieben wurde", sagt Nijenhuis. Die durchschnittliche Zimmerrate liegt derzeit bei 120 Euro. Das 1981 gegründete Unternehmen Dolce International betreibt zurzeit in Europa, den USA und Kanada 21 Konferenzhotels im Eigentum und über Managementverträge. In Europa ist Dolce an insgesamt fünf Standorten vertreten. Neben Bad Nauheim gehören das Dolce Chantilly, Chantilly-Paris, das Dolce Frégate in der Provence, das Dolce Kasteel Vaalsbroek in Vaals/Niederlande und das Dolche Norton Manor in North Hampshire zum Dolce-Portfolio. Wie Chairman Andrew Dolce mitteilt, plant das Unternehmen künftig weiter in Europa und in den USA zu expandieren. "In Deutschland haben wir München und Berlin im Visier." Neben Bad Nauheim hat Dolce in diesem Jahr bereits das Management für das PGA National Resort & Spa in West Palm Beach in Florida übernommen. Das Unternehmenskonzept verbindet qualitativ hochwertige Konferenzzentren- und hotels mit einem großen Freizeitwert.

stats