München

Pilotprojekt „Bio für Kinder“ mit positiver Bilanz

Vor sechs Jahren fiel in München der Startschuss für eine wegweisende Projektidee: Unter dem Motto "Bio für Kinder" sollten Paten aus der Wirtschaft Münchner Schulen und Kitas bei der Umstellung auf 100 Prozent Bio unterstützen. Nach sechsjähriger Laufzeit ziehen die Initiatoren, die Landeshauptstadt München sowie der Festivalbetreiber Tollwood, eine positive Bilanz.

 

Insgesamt 32 Einrichtungen stellten in dieser Zeit ihre Verpflegung komplett auf Bio-Lebensmittel um und erhielten eine Anschubfinanzierung von einem der über 30 Münchner Unternehmen, die den Einrichtungen als Paten zur Seite standen. Mit durchschnittlichen Bio-Mehrkosten pro Kind und Hauptmahlzeit von 30 Cent (16 Prozent) im Vergleich zur konventionellen Verpflegung vor Projektstart liegen die Kosten deutlich unter den Erwartungen. Alle 32 Einrichtungen behalten die Bio-Verpflegung auch nach Ende der finanziellen Förderung bei. Bis jetzt servierten die Schulen und Kitas dem Nachwuchs rund 648.000 Bio-Mahlzeiten. „Sie zeigen, dass eine erfolgreiche Bio-Umstellung wesentlich in einem professionellen Küchenmanagement liegt“, resümiert Projektleiterin Stephanie Weigel von Tollwood. Denn neben der zweijährigen finanziellen Förderung durch die Paten wurden die Schulen und Kitas rund um den Bio-Einsatz beraten.

 

Das Projekt wird fortgesetzt mit einem Mentorennetzwerk, das die Erfahrungen der sechsjährigen Projektlaufzeit an andere Einrichtungen weitergibt. Zudem will die Landeshauptstadt den Bio-Wareneinsatz in städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen künftig nach oben schrauben.  „Am 9. November 2011 verabschiedete der Münchner Stadtrat einen Beschluss, wonach der Bio-Wareneinsatz in allen städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen auf 50 Prozent erhöht werden soll“, sagte Joachim Lorenz, Referent für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München. Die Umstellung soll zum Schuljahresbeginn 2013/2014 erfolgen. Eine entsprechende Ausschreibung wird derzeit unter der Federführung des Referates für Bildung und Sport vorbereitet, bei der auch für die konventionellen tierischen Lebensmittel Qualitätskriterien im Sinne des Tier- und Umweltschutzes definiert werden sollen.

 

http://www.bio-fuer-kinder.de/



stats