Pizza Mann

Pizza aus Österreich startet in Bayern

Der Pizza-Mann ist ab sofort auch in Deutschland unterwegs. Am 20. Januar eröffnet die erfolgreichste Pizza-Delivery-Kette Österreichs ihr erstes deutsches Outlet in Passau. Unter der Regie von Franchisenehmer Marco Longhitano gibt es dann Pizza, Pasta, Gebackenes, frische Salate und Aktionsprodukte mit der Bestzeitgarantie (in 30 Minuten ist die Pizza heiß zugestellt oder es gibt sie gratis – natürlich nur im ’30-Minuten-Gebiet’im Umkreis von ca. 3 km). Zum Delivery-Service gehört ein Restaurant mit 30 Sitzplätzen auf 140 qm.



Der USP der Österreicher: Bei der Pizza-Mann-Pizza (31 cm, 6,70 €), hat der Kunde die freie Wahl von 5 aus 28 verschiedenen Pizza-Zutaten, ebenso am Salatbüffet. Außerdem: ein eigenes Customer Care Center, in dem die Kunden persönlich von Mitarbeitern des Unternehmens betreut und beraten werden (Kundenkontakte 2003: 740.000). Mindestbestellwert ist 9 €, der Durchschnittsbon liegt „definitiv bei mehr als 10 €“, so Marketing-Mann Stefan Pühringer.



In Österreich ist Pizzamann unter der Leitung der Söhne von Gründer Adolf Platzl, Alexander und Oliver, mit 27 Standorten größte Pizza-Delivery-Kette. Das gesamte Franchise-Unternehmen beschäftigt rund 550 Mitarbeiter, davon 35 im Head Office in Traun. Im Jahr 2003 verzeichnete Pizza Mann 886.000 verkaufte Pizzen, davon knapp 70.000 via Online-Bestellung. In Zukunft will man von Österreich aus auch den bayerischen Markt erobern.

www.pizzamann.de

stats