Großbritannien

PizzaExpress geht an Gondola

Eine der herausragenden Restaurantketten Großbritanniens, PizzaExpress, hat einen neuen Besitzer. Damit endet das monatelange Übernahme-Tauziehen nach dem Börsensturz der PE-Aktie - bedingt durch steigenden Wettbewerb und sinkende Umsätze auf bestehenden Flächen.



Mit 311 Restaurants im britischen Markt und 45 Lokalen in 14 weiteren Ländern (Schwerpunkt Spanien und Polen) erzielte PizzaExpress in 2002 213,7 Mio. Pfund Umsatz und einen Pre-Tax-Profit von 37,2 Mio. Pfund.



Die Kontrolle übernommen hat Gondola, ein Konsortium aus den Venture-Kapitalfirmen TDR Capital and Capricorn Ventures International, auch Eigentümer der Nando’s Restaurantkette. 75,3 % des Aktienkapitals wurden für 278 Mio. Pfund erworben. Ziel ist es, das Unternehmen von der Londoner Börse zurückzuziehen und in eine Privat-Company zu überführen. Dafür gilt es, über 90 % der Aktien zu erwerben.



Die Kette wurde 1965 gegründet und ist bis Anfang der 90er Jahre ausschließlich per Franchising gewachsen. Dann: Gang an die Börse. Mitte der 90er Rückkauf der Franchise-Restaurants, Umwandlung in Eigenregie zwecks besserer Kontrolle.



www.pizzaexpress.com

stats