Oktoberfest 2005

Plakat mit Herz wirbt weltweit

Auf dem Oktoberfest fahren die Herzen Achterbahn - so oder ähnlich könnte man den Siegerentwurf für das diesjährige Wiesn-Plakat deuten. Aus 19 Entwürfen von zehn Teilnehmern wählte die Jury den Vorschlag des Münchners Jochen Steglich (25) aus. Das preisgekrönte Motiv wird auf 8.000 Plakaten und 90.000 deutsch- und englischsprachigen Prospekten für das größte Volksfest der Welt werben, das in diesem Jahr vom 17. September bis 3. Oktober in der bayerischen Landeshauptstadt stattfindet. Zusätzlich wird es den offiziellen Wiesn-Maßkrug zieren, der seit 1978 ein begehrtes Sammlerobjekt darstellt. Als Preisgeld erhält der Sieger 2.500 Euro + ein Honorar für die Nutzungsrechte von 5.000 Euro.Grafikdesigner Jochen Steglich hat seine Ausbildung an der Akademie U5 abgeschlossen und absolviert gerade ein Praktikum bei der renommierten Münchener Werbeagentur Heye & Partner. Auf dem 2. Platz landete ein ebenfalls ’herziger’ Entwurf von Christian Weiß (München, 1.250 Euro). Dritte wurden Ulrike Heppel und Corinna Demand (München, 500 Euro). Seit dem Jahr 2000 wird das Motiv des Oktoberfest-Plakats in einem geschlossenen Wettbewerb ermittelt. Eingeladen werden die Preisträger des Deutschen Plakat Grand Prix des Fachverbandes Außenwerbung sowie Künstler, Grafiker und Designer, die von den Fachpreisrichtern vorgeschlagen werden. Jeder Teilnehmer hat das Recht, zwei Entwürfe einzureichen. www.muenchen.de

stats