Kempinski

Portfolio erweitert

Die internationale Hotelgruppe Kempinski Hotels & Resorts, Brüssel, setzt ihre weltweite Expansion fort. Im Mittelmeerraum werden zwei neue Häuser das Portfolio der Luxushotelgruppe erweitern. Kempinski hat dazu Ende Oktober 2001 zwei Managementverträge unterzeichnet. Auf der maltesischen Insel Gozo hat das The Kempinski San Lawrenz Resort & Spa mit 113 Deluxe-Zimmern und Junior Suiten eröffnet. Die Anlage verfügt über vier Restaurants, eine Pool Bar und ein Thalgo-Marine-Kur-Zentrum. Darüber hinaus umfasst das Angebot Veranstaltungsräume und Konferenzmöglichkeiten. Im Frühjahr 2003 soll in Thessaloniki/Griechenland ein Fünf-Sterne-Hotel mit 110 Zimmern an den Start gehen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Geplant ist, das Hotel mit zwei Restaurants, zwei Bars, Veranstaltungsräumen, Business Center, Tiefgarage und Boutiquen auszustatten. Zudem soll den Gästen ein Spa- und Fitnessbereich angeboten werden. Außerdem hat Kempinski ein Verkaufs- und Marketingabkommen über ein weiteres Hotel in Indien abgeschlossen. Das Leela Palace Bagalore mit seinen 254 Zimmern erweitert die Präsenz der Hotelgruppe in Indien auf drei Häuser. Vertreten ist Kempinski hier bereits mit dem Leela Kempinski in Mumbai und dem The Leela Palace in Goa. Das Leela Palace Bangalore verfügt über drei Restaurants eine Zigarrenbar, diverse Freizeiteinrichtungen und einen Ayuveda Spa auf über 1.200 qm Fläche. Veranstaltungs- und Banketträumlichkeiten runden das Angebot ab.

stats