Kochlöffel

Porträt zum 50. Jubiläum jetzt als ePaper zum Nachlesen

Was aufmerksamen Lesern sicher nicht entgangen ist: Der Beitrag zum 50. Jubiläum des deutschen Quickservice-Pioniers Kochlöffel in der Januar-Ausgabe von food-service wurde leider Opfer einer technischen und Korrektur-Panne. Die richtiggestellte Fassung des Artikels findet sich als ePaper ab sofort unter folgendem Link: www.cafe-future.net/50-Jahre-Kochloeffel
 
Unsere Entschuldigung für vor Drucklegung unglücklicherweise nicht bemerkte Namensfehler und entstellte Textpassagen gilt zuallererst unseren Gesprächspartnern in Lingen, ihren Mitarbeitern und Partnern – doch ebenso unseren Lesern. Das Unternehmensporträt ist nun in Gänze zum Nachlesen unter dem genannten Link abrufbar.
 
Kochlöffel zählt zu den Pionier-Engagements im deutschen Quickservice-Sektor – 1961 gegründet, versteht sich die familiengeführte Formel seit Beginn als professionelle Fortschreibung des klassischen deutschen Imbiss. Modernisiert, systematisiert, multipliziert. Raschem Wachstum, vor allem in den 70ern mit jährlich bis zu 15 neuen Betrieben und einer Netzgröße von über 120 Outlets, folgte konsequente Konsolidierung.
 
Heute gesteuert von Mitbegründerin Martha van den Berg gemeinsam mit Tochter Julia Hessler und deren Ehemann Torsten Hessler, erzielt die Kette mit zurzeit 90 Betrieben in Deutschland aktuell (2011) rd. 43 Mio. EUR Netto-Umsatz. Hinzu kommen insgesamt 9 Units in Polen sowie – junges, erfolgreiches Auslandsengagement - der Türkei. Die Marke setzt auf den behutsamen Ausgleich zwischen Tradition und Innovation: Zählen nach wie vor Imbissklassiker wie Grill-Hähnchen und Currywurst zu den Top-Sellern, sind heute Fast Food-Renner wie Burger und Finger Food, aber auch Salate wichtige Sales-Bastionen.
 
Bis heute vornehmlich in mittelstädtischen Innenstadtlagen quer durch Deutschland zu finden, definierte Kochlöffel schon früh eine weitsichtige Marketing-Botschaft: ‚Die Gäste sollen sich bei uns wie zuhause fühlen’ – konzentriert im Claim ‚coming home’. Man kultiviert eine familiäre Atmosphäre, vor Ort in den Betrieben ebenso wie im Unternehmen selbst und im Umgang mit Franchise- und Lieferpartnern. Bietet den Großen des Genres standhaft Paroli und schaut solide aufgestellt zuversichtlich nach vorn: Denn Heimat hat Zukunft, mehr denn je.
 
Hier geht es zum Epaper!
 
www.kochloeffel.de

stats