Deutsche Bahn

Positive Bilanz für Sonderaktion ‚natürlich genießen’

Zum Finale ihrer gastronomischen Jahresaktion ‚natürlich genießen' zieht die Deutsche Bahn eine positive Bilanz. Von Februar bis einschließlich Oktober wurden in den Bordrestaurants über 450.000 Aktionsgerichte in Bio-Qualität verkauft. Das entspricht einer zehnprozentigen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr - damit ist die diesjährige Sonderaktion die erfolgreichste Jahresaktion bisher.
Mit dem Dresdner Sternekoch Dirk Schröer aus dem Freistaat Sachsen startete die Jahresaktion Anfang Dezember ins Finale. Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG, führt den Erfolg der Bio-Aktion auf die namhaften Rezeptgeber einerseits und den Wunsch der Verbraucher nach einer gesunden und bewussten Ernährung andererseits zurück.

Unter dem Motto ‚natürlich genießen' bieten die 250 Bordrestaurants seit Februar im monatlichen Wechsel jeweils vier Bio-Gerichte an. Für die Zubereitung der Spezialitäten nach Rezepten deutscher Spitzenköche werden ausschließlich Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau sowie Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung und Fütterung nach Bio-Richtlinien verwendet.

Für die Wintermonate Dezember und Januar hat Sternekoch Dirk Schröer folgende Gerichte ausgewählt: Geschmortes Masthuhn in Dunkelbiersauce mit Kartoffelpüree, Königsberger Klopse in Kapernsauce, Soljanka sowie eine Sauerkraut-Suppe.

Um Liebhabern einer nachhaltigen Ernährung auch künftig gerecht zu werden, wird die Bahn mit dem Start einer neuen Jahresaktion ab Februar 2010 grundsätzlich zwei Bio-Gerichte im Standardangebot der Bordrestaurants anbieten.

http://www.bahn.de/



stats