Best Western Premier Marina Wolfsbruch

Positive Bilanz nach einem Jahr

Seit rund einem Jahr weht über dem Ferienresort Marina Wolfsbruch an der Mecklenburgischen Seenplatte die Flagge der Marke Best Western Premier. Fazit: Re-Branding, umfassende Renovierungen und das Management der Unternehmensgruppe Bierwirth & Partner, Rüsselsheim, haben Umsatz und Belegung des Hafendorfes steigen lassen. So ist die Belegung in den ersten sechs Monaten 2004 im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent gesteigert worden, im Januar und Februar war das Resort aufgrund der Renovierungsarbeiten noch geschlossen. Ebenfalls erfreulich war die Entwicklung des RevPar, der sich gegenüber 2003 um zehn Prozent verbessert hat. „Der Vorbuchungsstand für die restlichen Monate des laufenden Geschäftsjahres stimmt uns ebenfalls optimistisch“, erklärt Peter Bierwirth, Geschäftsführender Gesellschafter von Bierwirth & Partner, „wir erwarten weitere Verbesserungen im Vergleich zu 2003.“ Neben den Geschäftszahlen ist im vergangenen Jahr die Qualität der 203-Zimmer-Anlage gesteigert worden. Rund 650.000 Euro sind dabei in Ausstattung und Angebot der Anlage geflossen. Der Schwerpunkt der Investitionen lag in den Bereichen Kosmetik, Wellness und dem Angebot für Familien. Zudem wurden das Restaurant Brigg und der Hafen neu gestaltet. Der Tagungsbereich ist um ein Business Center und ein Internet-Café erweitert worden, die Tagungsräume verfügen künftig über W-Lan Verbindungsmöglichkeiten.

stats