WISAG

Positiver Abschluss bei angespannter Marktsituation

Die 24.655 Mitarbeiter der WISAG Facility Service Holding GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main erwirtschafteten 2011 einen Jahresumsatz von rund 657 Millionen Euro. Dies entspricht einem Plus von knapp acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. WISAG Catering verzeichnete mit 4,8 Prozent den geringsten Umsatz-Zuwachs aller WISAG-Dienstleistungen.
 
Einen Top-Anstieg mit 13 Prozent verbuchte WISAG in der Garten- und Landschaftspflege, gefolgt von der Gebäudetechnik (10,2 Prozent). Im Segment Catering ging es langsamer voran. Durch den Zukauf der Schubert Unternehmensgruppe im Januar 2012 positionierte sich das Frankfurter Familienunternehmen neu im Catering-Markt. Geschäftsführer Ralf Hempel sieht dem weiteren Zusammenwachsen beider Unternehmen jedoch optimistisch entgegen: „Wir sind überzeugt, dass sich unsere Expertisen optimal ergänzen und wir gemeinsam neue Märkte und Kunden erschließen.“ Die Mitarbeiterzahl stieg im selben Zeitraum um sechs Prozent.
 
Insgesamt sei es laut WISAG erfreulich, dass das Umsatzwachstum von allen Dienstleistungsbereichen getragen werde. Allerdings habe die Produktivität ihr Maximum erreicht, während die Preise auf ein Minimalniveau gesunken wären. Gerade in der Immobilienbranche hatte man sich 2011 eine Marktberuhigung und weniger Kostendruck erhofft. Hier kämpfe die Branche aber weiter mit Leerständen und Finanzierungsproblemen.
 
www.wisag.de


stats