Sol Meliá

Präsenz mit Vier-Sterne-Haus in Berlin geplant

Die spanische Hotelgruppe Sol Meliá will 2006 ein Hotel an der Friedrichstraße in Berlin eröffnen. Im Umfeld der ITB unterzeichnete das Unternehmen mit Sitz in Palma de Mallorca den Vertrag für ein Vier-Sterne-Hotel, das Mitte 2006 als Meliá Berlin an den Start gehen soll. Zudem plant Sol Meliá am Alexanderplatz ein Business-Hotel der Marke Tryp. Das Haus, dessen Eröffnung ebenfalls für 2006 vorgesehen ist, soll über 400 Zimmer verfügen. Das Meliá Berlin wird das erste Haus dieser im gehobenen Bereich angesiedelten Marke der Gruppe in Deutschland sein. Weltweit betreibt Sol Meliá bereits rund Meliá-Hotels, „die sich neben einem bevorzugten Standort und einer recht luxuriösen Ausstattung vor allem durch maßgeschneiderten und personalisierten Service auszeichnen“, so das Unternehmen. Das Vier-Sterne-Haus in der Hauptstadt wird über 360 Zimmer verfügen. Für Konferenzen und Veranstaltungen wird das Meliá Berlin vier unterschiedlich große Tagungsräume sowie einen 800 qm großen Ballsaal bieten. Das gastronomische Angebot ist überwiegend spanisch geprägt und reicht vom Restaurant Bodega del Sol, über die Bodega-Hotelbar bis hin zur Tapas-Bar. Über die in Frankfurt am Main ansässige Sol Meliá Deutschland GmbH steuert die Gruppe bereits zwölf Tryp-Hotels in Deutschland. Die Expansion dieser Marke in Deutschland, mit der Sol Meliá insbesondere Geschäftsreisende anspricht, will die Gruppe weiter vorantreiben.

stats