Starbucks

Preisanpassungen im deutschen Markt


Zum heutigen 30. November treten bei Starbucks Coffee Deutschland Preisanpassungen bei ausgewählten Getränken in Kraft – zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren.

Damit reagiere man auf den starken Preisanstieg für Rohkaffee sowie auf die erheblichen Preisschwankungen bei weiteren Rohstoffen wie Milch, Zucker und Kakao, heißt es aus der deutschen Zentrale in Essen. Beibehalten bzw. gesenkt werden die Preise für einige der beliebtesten Getränke wie den Tall Caffè Latte oder den Tall Filterkaffee. Bei größeren und in der Zubereitung aufwändigeren Getränken werden die Preise in der Mehrzahl der aktuell 144 deutschen Starbucks-Stores zwischen 10 und 30 Cent angehoben.

Starbucks Deutschland hat bei praktisch unverändertem Betriebenetz in den vergangenen vier Quartalen (Finanzjahr 2009/10, Ende September) durchgängig positive Umsätze auf bestehenden Flächen verbucht. Seit diesem Frühjahr werden sämtliche Espresso-basierten Kaffeespezialitäten in Deutschland und allen EMEA-Ländern mit Fairtrade-Kaffee hergestellt.

Die Starbucks Coffee Company ist seit 2009 größter Einkäufer von Fairtrade-zertifiziertem Kaffee weltweit. Im Rahmen des ‚Starbucks Shared Planed’-Programms ist unter anderem angestrebt, bis 2015 im weltweiten Starbucks-Netz zu 100 % mit nachhaltig angebauten und gerecht gehandelten Kaffee zu verwenden.

www.starbucks.de


stats