Hotelier Junior Award 2004

Preise für die High Potentials der Branche

Am 24. Juni hat Der Hotelier zum vierten Mal den Nachwuchspreis „Hotelier Junior Award“ verliehen. Die Auszeichnung würdigt herausragende Projektideen für den Topnachwuchs der deutschen Hotellerie. Zur Endausscheidung, die im Verlaghaus Deutscher Fachverlag in Frankfurt am Main stattfand, hatten sich insgesamt 15 Junioren qualifiziert. Dotiert sind die Auszeichnungen mit nationalen und internationalen Weiterbildungskursen an renommierten Hotelfachschulen und Instituten. Den ersten Platz vergab die siebenköpfige Fachjury an Natalie Leyhausen, Commis de Bar im Hotel & Resort Sonnenalp in Ofterschwang. Sie erhält für Ihren Projektvorschlag „Rock, Kultur & Sport - Umbau der Tennis- und Sporthalle in ein flexibles Theater mit verschiedenen Bühnen und einem Jugendbereich“ ein Stipendium für einen Sommerkurs an der Schweizer Hotelfachhochschule Ecole hôtelière de Lausanne. Den zweiten Platz, der mit einer Fachausbildung an dem Fortbildungsinstitut IFH AG dotiert ist, belegte Johannes Ermler, Auszubildender Hotelfach im Hotel Bareiss im Schwarzwald, mit dem Projekt „Umgestaltung des Oasenbereichs in eine Eventgastronomie“. Auf dem dritten Platz landete Johannes Rabl. Der Auszubildende im Hotelfach in der Traube Tonbach in Baiersbronn glänzte mit dem Projektvorschlag „Romantischer Luxus: Die Familiendependance Jagdhaus der Traube Tonbach“. Johannes Rabl kann sich über eine Schulung aus dem Steigenberger Schulungskatalog freuen. Einen Sonder-Nachwuchspreis, der ebenfalls mit einer Steigenberger Schulung dotiert ist, erhielt Julia Falk. Die junge Auszubildende im Schindlerhof in Nürnberg-Boxdorf beeindruckte die Jury mit ihrem Projektvorschlag „HITS FOR KIDS - Ein Konzept zur Animation der Kinder im Restaurant-Bereich“, den sie im ersten Ausbildungsjahr vorlegte. Um den Award konnten sich die 34 Teilnehmer des zweitägigen Nachwuchsprogramms „Hotelier Junior“, das am 28. und 29. Januar 2004 im ArabellaSheraton Grand Hotel in München im Rahmen der Branchenauszeichnung „Hotelier des Jahres“ stattfand, bewerben. Der Fachjury gehören Nicolaas Bootsma, Inhaber, Romantik Hotel Zum Ritter in Heidelberg, Antoinette Klute-Wetterauer, Präsidentin der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef, Olaf Hagen, Manager Training und Personalentwicklung, Accor Hotellerie Deutschland, München, Stefanie Stammler, Corporate Director Human Resources, ArabellaSheraton Hotelmanagement GmbH, München, Matthias Steinmeier, Leiter Personalentwicklung und -training, Steigenberger Hotels AG, Frankfurt, sowie Karen Gellrich, Chefredakteurin Der Hotelier, und Svenja Alberti, Redakteurin Der Hotelier, Frankfurt, an.


stats