Four Seasons

Rasante Entwicklung

Die kanadische Hotelgruppe Four Seasons Hotels & Resorts, Toronto, setzt ihre Expansionspolitik fort. Im November 2001 unterzeichnete Four Seasons Managementverträge für zwei Häuser in Argentinien und Uruguay. So firmieren seit Dezember das ehemalige Park Hyatt in Buenos Aires und das Madison Resort, Golf & Spa in Camelo/Uruguay unter dem Namen Four Seasons. Das Four Seasons Hotel Buenos Aires verfügt über 165 Zimmer. Gästezimmer, Flure und die öffentlichen Räume sollen komplett renoviert werden. Darüber hinaus ist geplant, einen Spa, Health Club sowie mehrere Restaurants zu integrieren. Im Angebot des Four Seasons Resort Camelo in Uruguay befinden sich 44 Villen, ein Spa, Konferenzräume und ein Golfplatz. Im Herbst 2002 soll das Four Seasons Hotel Tokio at Marunouchi an den Start gehen, das in einem gemischtgenutzten Gebäudekomplex untergebracht ist. Bauherr ist die in Hongkong ansässige Pacific Century Goup. Das Angebot des Hauses umfasst 57 Zimmer und Suiten, ein Restaurant, eine Lobby Lounge, ein Business Center, Health Club and Spa. Weitere Hoteleröffnungen sollen 2002 in Shanghai, dem Four Seasons Resort Sharm El Sheikh, Ägypten, dem in Amman in Jordanien und dem Four Seasons Hotel Budapest in Ungarn folgen. Für das Jahr 2003 und 2004 sind bereits zwei Projekte für die USA und jeweils eines auf den Bahamas, in Costa Rica, in Brasilien, in Puerto Rico sowie in Kanada angekündigt.

stats