Dorfner Menü

Ratgeber für Seniorenverpflegung aktualisiert

Wenn bei Senioren das Kauen Schmerzen bereitet oder der Appetit nachlässt, ist es für die Betroffenen, deren Angehörige und Pflegekräfte hilfreich, einen Leitfaden mit wichtigen Hinweisen zu Ernährung, Speisenzubereitung und medizinischen Aspekten der Seniorenverpflegung konsultieren zu können. Mit „Dorfnermenüvital“ hat der Care-Caterer im Jahr 2005 einen Praxisratgeber für die tägliche Versorgung von älteren Menschen herausgebracht – und jetzt um wichtige Aspekte erweitert. So enthält der Leitfaden seit diesem Herbst auch Ernährungsempfehlungen zu den Krankheitsbildern Demenz und Dialyse und wurde zudem ergänzt um einen Prüfkriterienkatalog des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen, der eine angemessene Versorgung von Senioren zusätzlich erleichtert. In den von Dorfner Menü bewirtschafteten Betrieben ist der Ratgeber „Dorfnermenüvital“ eine wichtige Hilfe für Küchenteam und Stationspersonal gleichermaßen. Bei Demenz ist beispielsweise das Angebot von Fingerfood eine gute Alternative, wenn die motorischen Fähigkeiten der Person so eingeschränkt sind, dass ein Essen mit Besteck nicht mehr möglich ist. Bei Dialysepatienten sollte die Kost vor allem eiweiß- und kalorienreich sowie kalium-, phosphat- und natriumarm sein – salzige Speisen, Fertiggerichte oder Cola sind daher nicht geeignet. www.dorfner-gruppe.de Redaktion gv-praxis Dorfner Menü, Seniorenverpflegung, Ratgeber, Dorfnermenüvital, Demenz, Dialyse, Senioren


stats