Nordsee

Refreshment vor dem Start

Am 4. Oktober beginnt für die Nordsee eine neue Zeitrechnung: Europas bedeutendstes Gastronomiesystem in Sachen Seafood startet seinen rundum komplett erneuerten Auftritt. Auf allen nur möglichen Ebenen setzt der Relaunch an, den der neue Nordsee-Chef Hans N. J. Matthijsse als evolutionäre und dennoch bahnbrechende Weiterentwicklung von Deutschlands ältester QSR- Marke verstanden wissen will. Frecher werden, dynamischer, bunter und selbstbewusster, lautet das Ziel. Mit dem Zeitgeist gehen, um neue, jüngerer Zielgruppen zu gewinnen, ohne die treuen Stammkunden zu irritieren - weg vom Matrosen-Schollenfilet-Image, hin zu Frische, Genuss, Abwechslung und Appetite Appeal als neu definierten starken Markenwerten. Programmatisch auf den Punkt bringt das Ganze künftig der Claim ’Nordsee - fisch verLiebt’, unterstützt durch ein Audio-Logo als akustischem Erkennungszeichen.



Produktinnovationen (insgesamt 30, sowohl Aktions- als auch Standardofferten) wie Zitronen-Spaghetti mit Garnelen oder Spezialitätenteller respektive neue Snacks wie Räucherlachs-Bagel mit Salat und Senf-Dip offerieren leichten, gesunden Genuss. Gleichzeitig wurde die Preisstrategie bei Meals und Snacks überarbeitet: Hauptgerichte für weniger als 5 Euro setzen Signale in Richtung Preisattraktivität, während an anderer Stelle das Trading up betont wird. Konsequent in den Gesamtauftritt integriert präsentieren sich künftig die POS-Aktionen (9 pro Jahr, versehen mit doppeldeutig-ironischen Headlines und je eigener Farbwelt), um den angestrebten Imagewandel zu forcieren. Denn auch hier gilt die Devise: mehr Überraschung und Abwechslung für den Gast und im Profil mehr Eigenständigkeit.



Werblich unterstützt werden die Aktionen durch national geschaltete TV-Spots, die auf witzige Weise sowohl imagebildend als auch verkaufsfördernd wirken sollen. Noch in der Pipeline: die Modernisierung und Vereinheitlichung des Storedesigns. Den Anfang machen neue, emotionale Fotos auf den Menu-Boards; bereits geplant ist der Umbau ausgewählter Betriebe. Und last not least kann man ab Oktober in 20 Test-Stores ’Nordsee mit allen Sinnen’ erleben, nämlich hören (spezielle Musik), riechen (Duftdesign) und sehen (Bilder).

www.nordsee.de

stats