Sommersaison 2012

Rekordergebnis im Europa-Park

Deutlich mehr als vier Millionen Menschen besuchten in der Sommersaison 2012 Deutschlands größten Freizeitpark. Die Besucherzahlen im Europa-Park gehen damit stetig nach oben, vermehrt kommen auch Gäste aus anderen Ländern als Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Einen Besucherrekord verzeichnen in diesem Jahr Gäste aus Frankreich, aber auch Besucherzahlen aus dem arabischen Raum nehmen deutlich zu. Die Wintersaison startet bereits eine Woche früher, am 24. November.

Die Vier-Millionen-Besucher-Grenze wurde bereits Anfang Oktober und damit rund einen Monat früher als 2011 überschritten. „Bereits heute sind über 85 Prozent der Besucher Wiederholer. Das ist die beste Bestätigung für unser Konzept“, so Roland Mack, Inhaber des Europa-Park. Auch das Konferenzgeschäft hat erneut, wie bereits im vergangenen Jahr, zweistellig zugelegt.

Als absoluter Besuchermagnet erweist sich die neue Holzachterbahn „Wodan-Timburcoaster“. Seit der Eröffnung am 31. März 2012 haben sich bei rund 100.000 Starts mehr als 2,5 Millionen Passagiere auf die rasante Fahrt begeben.

Während der Wintersaison vom 24. November bis zum 6. Januar 2013 verwandeln 2.500 Tannenbäume, 2,5 Millionen Lichtpunkte an fünf Kilometer langen Lichterketten, über 100.000 Christbaumkugeln und unzählige Lagerfeuer den Europa-Park in Deutschlands größtes Winterwunderland. Die Öffnung des Europa-Park über den Winter ist ein wahre Pionierleistung und längst keine Nebensaison mehr. Im Gegenteil, mit ihr werden neue Kunden gewonnen, so Europa-Park-Chef Roland Mack.

www.europapark.de

stats