VKD

Renate Schmidt ist ’Hobbykoch des Jahres 2004’

Bundesministerin Renate Schmidt hat jetzt vom Verband der Köche Deutschlands im Rahmen der Auszeichnung zum ’Hobbykoch des Jahres 2004’ das Goldene Lorbeerblatt erhalten. Damit würdigte der VKD am Donnerstag vergangene Woche den engagierten Einsatz der Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für die gute Küche. VKD-Präsident Reinhold Metz zeichnete die leidenschaftlichen Hobbyköchin vor großem Publikum aus und führte etliche Gründe für ihre einstimmige Wahl an. Für Renate Schmidt ist das Kochen ein Highlight der Alltagskultur; es verwöhnt die Geschmackssinne und stärkt das Gemeinschaftserlebnis. Für ihre Familie hat sie alle Rezepte in Büchern zusammengetragen. Ihr Motto und schließlich auch ihr Talent machten die Runde und waren so ganz nach dem Geschmack der Profiköche. Für Kostproben ihres Könnens sorgte die Familienministerin anlässlich der Verleihung selbst, so mit einem eigens kreierten und zubereiteten Menü für Gastgeber wie Gäste. Kurzum: ein Gaumenschmaus mit Südtiroler Kastanien (Maronen-) Suppe, gefolgt von Spaghetti mit Shrimps, Chili und Safran sowie gebratenen Wachteln auf Linsengemüse in Rotwein und Taleggio mit Erdbeerbaumhonig.

stats