Frankfurt/M.

Restaurant Lohninger eröffnet

Der Frankfurter Sternekoch Mario Lohninger (Micro, Silk) hat am zweiten Märzwochenende sein neues Restaurant eröffnet. Das moderne Gasthaus-Konzept heißt schlicht Lohninger, Schwerpunkt ist die Küche Österreichs. Ein hübsches Plätzchen hat der Neuzugang im Stadtteil Sachsenhausen gefunden, und zwar in den Räumen des ehemaligen Paolo’s in der Schweizer Straße.

Den Look dominieren Eichenholz und erdige Farben; für stilvolle Bequemlichkeit sorgen Thonet-Stühle und Bänke aus Douglasienholz. Stuckdecke und Wiener Jugendstilelemente verleihen der 48-Plätze-Location eine Prise Kaffeehausflair. Ein Stück Österreich in Frankfurt am Main – dieser Herzenswunsch Lohningers spiegelt sich natürlich auch im Speisen- und Getränkeangebot. Dabei führen innovative Gartechniken und ausgefeilte Modifizierungen Klassiker wie Wiener Schnitzel, Tafelspitz und Schlutzkrapfen behutsam ins 21. Jahrhundert. Zwischen Mittag- und Abendessen werden Kaiserschmarrn, hausgemachte Kuchen und herzhafte Snacks serviert.

Bei der Leitung des Betriebs wird Mario von seinen Eltern Erika und Paul Lohninger tatkräftig unterstützt. Beide stehen ihm auch seit mehr als fünf Jahren im CocoonClub zur Seite.

www.lohninger-restaurant.net

stats