Aramark

Rezeptwettbewerb "KetchCup" mit großer Resonanz

Dem Aufruf „Ran an die Tomaten!“ sind viele Gäste der rund 500 Aramark-Betriebsrestaurants gefolgt und kreierten ihr persönliches Lieblingsketchup. Eine Expertenjury wählt aus allen Einsendungen nun die sechs besten Rezepturen für das Finale am 21. April im VIP-Bereich der Commerzbank-Arena Frankfurt aus.

Unter den Einsendungen des Wettbewerbs „KetchCup“ fanden sich Kreationen wie ein Friesen-Ketchup mit Sanddorn, ein exotisch-fruchtiges Mango-Tomatenketchup oder ein Ketchup mit Marillenbalsamico. „Wir sind begeistert vom kulinarischen Niveau der Rezepturen und der Kreativität der Teilnehmer“, erklärt Thomas Brütt, Geschäftsführer Operations bei Aramark. Denn auch textlich und gestalterisch konnten die Einsendungen überzeugen.
 
Ziel des „KetchCup“ ist es, die Gäste zu einer handwerklichen, frischen Zubereitung zu motivieren und das Bewusstsein für Qualität und hochwertige Lebensmittel zu stärken. Für den Rezeptwettbewerb wurde eigens eine Homepage eingerichtet, die viele Hintergrundinformationen rund um das Thema Ketchup bereit hält und aktuell über den Fortlauf des Wettbewerbs informiert.

Am 21. April 2012 nehmen die Finalisten an einem exklusiven Kochevent im VIP-Bereich der Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main teil. Für sie gilt es, den Geschmack zu beweisen: Direkt vor den Augen der Jury bereiten die Teilnehmer ihr eingereichtes Ketchup-Rezept zu und präsentieren es den Experten. Eine hochkarätige Jury mit dem renommierten Sternekoch Heiko Antoniewicz kürt im Anschluss den Sieger. Das Siegerketchup geht in Serienproduktion und wird im Juli beim kulinarischen Highlight rund um die Tomate eingesetzt.
 
www.aramark.de/ketchcup


stats